Aktuell >> Berichte

Aktive
Bericht eingestellt am 20.11.2017:
Spiele gegen Wullenstetten ausgefallen
Aufgrund der Wetterbedingungen und der Unbespielbarkeit des Platzes mussten die Heimspiele beider Mannschaften am vergangenen Sonntag gegen den SV Wullenstetten abgesagt werden. Der Nachholtermin steht noch nicht fest, wird jedoch noch rechtzeitig bekannt gegeben. Ankündigungen: Dienstag, 21.11., 18:30 Uhr: FV Bellenberg Reserve – FC Illerkirchberg Reserve in Bellenberg. Samstag, 25.11., 12:30 Uhr: SV Beuren – FC Illerkirchberg in Beuren. Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 10:30 Uhr. Dienstag, 28.11., 18:30 Uhr: FC Illerkirchberg Reserve – SV Grafertshofen Reserve. Der Spielort (Uki oder Oki) wird noch bekannt gegeben. Einladung zur Weihnachtsfeier des FC Illerkirchberg Das Weihnachtsfest rückt in großen Schritten näher. Auch in diesem Jahr möchte der FCI Euch ganz herzlich zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier am 09.12.2017 einladen. Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein und möchten das Jahr mit euch ausklingen lassen. Auf euer zahlreiches Erscheinen freuen wir uns sehr! Wann? 09.12.2017 um 18:30 Uhr. Wo? In der Turnhalle der TSG Oberkirchberg. Anmeldeschluss? Anmeldungen sind bis zum 25.11. möglich. Damit uns die Planung leichter fällt, würden wir uns freuen, wenn ihr euch vorab unter folgender Nummer mit Angabe des Namens und Anzahl der Personen anmelden würdet: 0176 – 43494062 Euer FC Illerkirchberg Fabian Knupfer ...
Aktive
Bericht eingestellt am 09.11.2017:
Derby!!!Heimsieg!!!6 Punkte!!!
In einem von Beginn an überlegen geführtem Spiel, ließ der FCI über 90 Minuten nichts anbrennen und konnte einen überzeugenden 4:0 Sieg einfahren. Bei bestem Derbywetter und sumpfigem Untergrund starteten unsere Mannen konzentriert und zielstrebig in das Spiel. Man merkte ihnen von Beginn an an, allen zeigen zu wollen, dass das Spiel letzte Woche in Bellenberg lediglich ein kleiner Ausrutscher war. Mit schnellem Kurzpasspiel kam man schon in den ersten Minuten gefährlich in den 16er der Schnürpflinger. Folgerichtig erzielte Benno Grimminger bereits in der 7. Minute die Führung für sein Team. Nachdem der Ball über mehrere Stationen zirkulierte hatte er frei vor dem Torwart keine Mühe einzunetzen. Beflügelt vom Tor setzte der FCI sofort nach und lediglich zwei Zeigerumdrehungen erhöhte Kamer Nivokazi auf 2:0. In der Folge ging die Zielstrebigkeit ein wenig verloren, jedoch ohne defensiv nachlässig zu werden. Der Gast aus Schnürpflingen hatte indessen nur wenig entgegenzusetzen. Sie beschränkten sich im Allgemeinen auf lange Bälle, die ihren Stürmer jedoch selten erreichten. Die mit Rückkehrer TM3 stabil auftretende Abwehrkette, besorgte Keeper Flo einen weitestgehend entspannten Nachmittag. Nicht einen Ball musste dieser über 90 minuten entschärfen. Die Angriffe des FCI wurden zu dem Zeitpunkt leider nicht mehr mit der gleichen Konsequenz vorgetragen, sodass der letzte Pass oft ausblieb oder zur Ecke geklärt wurde. Was folgte war ein gefühlter Eckenmarathon, die zwar alle gefährlich im den 16er geschlagen wurden aber vom Adressaten nicht verwertet werden konnten. Erst in der 35. Minute landete eine Ecke im Tor, nachdem ein Schnürpflinger vor dem einköpfbereiten Kevin Klocker unglücklich abfälschte. Die zweite Hälfte verlief ähnlich zur ersten. Der Unterschied war, dass zwar viele Chancen herausgespielt wurden aber lange Zeit keine verwertet wurde. Erst in der Schlussphase netzte Tobi Maier einen Standard zum 4:0 Endstand ein. Auf dieses Tor hat er lange gewartet, daher an dieser Stelle einen besonderen Glückwunsch! Alles in allem haben die Männer des FCI einen über 90 Minuten überzeugenden Auftritt hingelegt und mal wieder gezeigt mit welcher Art Fussball, sie sich den ersten Tabellenplatz erobert haben und ihn zukünftig verteidigen wollen. Reserve: Auch die "Zwoid" konnte mit einer überzeugenden Leistung drei Punkte einfahren. Nach zwei spielfreien Wochen infolge, musste sich die Mannschaft zunächst wieder finden und über den Kampf ins Spiel kommen. Trotzdem zeigte man einige gelungene Spielzüge und siegte letztlich verdient mit 3:0. Torschützen waren dabei: Biniam Debesai, Albe Baur und Felix Scharpf. Ankündigungen: So. 12.11., 14:30 Uhr: SV Esperia Neu-Ulm – FC Illerkirchberg Esperia stellt diese Saison keine zweite Mannschaft. So. 19.11., 14:30 Uhr: FC Illerkirchberg – RSV Wullenstetten Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 12:30 Uhr. ...
Aktive
Bericht eingestellt am 30.10.2017:
1. Saisonniederlage in Bellenberg
Im Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende beim FV Bellenberg passierte, was irgendwann kommen musste – der FC I fuhr die erste Niederlage in der laufenden Saison ein und das völlig verdient. Als unglücklich oder unnötig könnte man die Niederlage beim Tabellenzehnten aus Bellenberg bezeichnen, würde damit aber die Tatsache außer Acht lassen, dass man an diesem Tag einfach keinen Sieg verdient gehabt hat. Auf extrem rutschigen Grund begann das Spiel sehr zerfahren. Beide Mannschaften taten sich schwer ein Spiel aufzuziehen, sodass der Ballbesitz häufig wechselte und wenig Spielfluss zustande kam. Doch wenn es der FC I einmal schaffte, den Ball über mehrere Stationen zirkulieren zu lassen ergaben sich sofort Räume. Eine dieser Situationen nutzte Torjäger Drammeh und netzte ein, was jedoch vom Schiedsrichter durch eine zweifelhafte Abseitsentscheidung abgepfiffen wurde. Mitte der ersten Hälfte dann, schalteten die Hausherren aus Bellenberg, nach einer eigentlich vielversprechenden Aktion des FC I, mustergültig um und erzielten durch einen blitzsauberen Konter das 1:0. Auch in der Folge blieb der FC I zu harmlos. Ungenaue Pässe, wenig Laufbereitschaft und unnötige Fehlpässe führten dazu, dass man keine großartige Torchance mehr verbuchen konnte und mit einem Rückstand in die Pause ging. In der Pause musste der Trainer wohl die passenden Worte gefunden haben, zumindest kam der Tabellenführer mit einer besseren Körpersprache auf den Platz zurück. Fortan wurde auch schneller und zielstrebiger nach vorn gespielt, großartige Torchancen blieben aber Mangelware. Erst in der 71. Minute als dem FC I ein Freistoß kurz vor dem Strafraum zugesprochen wurde, konnte man mal wieder einen Torschuss verbuchen. Und dieser saß prompt. Siggi Gäbles Zauberfuß zog den fälligen Freistoß über die Mauer direkt ins Tor und sorgte so für den umjubelten Ausgleich. In der Folge merkte man den Kirchbergern den Siegeswillen an, doch auch Bellenberg hielt mit allem dagegen was sie hatten. So entwickelte sich eine hektische und von vielen Fouls geprägte Schlussphase. Eines der vielen Fouls sorgte in der Nachspielzeit dafür, dass Innenverteidiger Wirth das Feld verfrüht mit Gelb-Rot verlassen musste. Als wäre das nicht genug gewesen, konnte ein bellenberger Spieler, den aus dem Foul resultierenden Freistoß im Tor unterbringen und entschied damit das Spiel. Alles in allem konnte der FC Illerkirchberg sein Potenzial zu keinem Zeitpunkt im Spiel abrufen und man kassierte folgerichtig die erste Niederlage. Kombiniert mit Disziplinlosigkeiten während und nach dem Spiel, war es wahrlich kein rühmlicher Nachmittag für das Team. Nun gilt es den Kopf wieder hoch zu nehmen, unter der Woche gut zu trainieren und am kommenden Sonntag im GVV Derby gegen Schnürpflingen den Ausrutscher wieder gut zu machen! Reserven: Das Spiel der Reserven wurde auf den 21.11.2017 um 18:30 Uhr verlegt. Ankündigungen: So. 05.11., 14:30 Uhr: FC Illerkirchberg – FV Schnürpflingen Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 12:30 Uhr. Di. 7.11., 18:30 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Grafertshofen Reserve So. 12.11., 14:30 Uhr: SV Esperia Neu-Ulm – FC Illerkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 12:30 Uhr. So. 19.11., 14:30 Uhr: FC Illerkirchberg – RSV Wullenstetten Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 12:30 Uhr. ...
Bambini
Bericht eingestellt am 17.10.2017:
Bambini Spieltag 7.10.2017 in Unterkirchberg
Am Samstag 7.10.2017 fand der Bambini Spieltag bei uns auf dem Sportplatz in Unterkirchberg statt. Für viele Spieler war es das erste Turnier. Es waren alle mit Begeisterung dabei. Sie haben toll gespielt und auch so manches Spiel gewonnen. ...
Aktive
Bericht eingestellt am 17.10.2017:
Souveräner Auswärtserfolg in Illerzell
Im Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende beim SV Illerzell konnten die Mannen des FC Illerkirchberg einen standesgemäßen und nie gefährdeten 4:0 Sieg einfahren. Im Gegensatz zu den letzten Spielen starteten beiden Mannschaften verhalten in die Partie. Zunächst versuchte die wieder einmal neu formierte Defensive Sicherheit ins eigene Passspiel zu bekommen. Der Gegner aus Illerzell hingegen versuchte von Beginn an körperliche Akzente im Zweikampf zu setzen und so unserer Mannschaft den Schneid abzukaufen. Der Schiedsrichter verpasste es in dieser Phase, den Gastgebern Einhalt zu gebieten, sodass mehrere brutale Fouls aufeinander folgten. Mitte der ersten Halbzeit sorgte wiedermal ein Foul der Gastgeber dafür, dass dem FC I ein Freistoß vor dem 16er zugesprochen wurde. Wie letzte Woche schnappte sich Siggi Gäble den Ball und jagte ihn direkt ins Gehäuse. Mit der 1:0 Führung im Rücken, spielte unsere Mannschaft freier auf, ohne dabei ein zweites Tor nachlegen zu können. Der SV jedoch schien frustriert, sodass ein Akteur noch in der ersten Halbzeit die Ampelkarte sah und nach der Halbzeit in der Kabine bleiben durfte. In der zweiten Halbzeit konnte unsere Mannschaft dann locker aufspielen. Man ließ Ball und Gegner laufen. Die sich dadurch bietenden Räume führten immer wieder zu Chancen zugunsten des FCI. In der 70. Minute bekamen man dann einen Handelfmeter zugesprochen, den Goalgetter Momo Drammeh punktgenau, mit Hilfe des linken Innenpfostens ins Tor beförderte. Damit schien die Gegenwehr der Hausherren endgültig gebrochen. Durch zwei schöne Spielzüge schaffte es Benno Grimminger innerhalb weniger Minuten auf 4:0 zu erhöhen und den Endstand herzustellen. In Summe wäre auch noch ein höheres Ergebnis möglich gewesen. Die sich in der Folge noch gebotenen Chancen konnten jedoch nicht gewinnbringend verwertet werden. Faustpfand im Spiel war wieder einmal eine konzentrierte Abwehrleistung, die Keeper Flo Fröhler, bis auf eine Situation (starke Parade beim Stand von 2:0!!!), einen weitestgehend ruhigen Nachmittag verschaffte. Reserve klettert auf Rang 3 Eine fast komplett neu formierte Reserve lieferte sich ein enges Match mit den Kontrahenten aus Illerzell. Zwar hatte man im Endeffekt wesentlich mehr Chancen zu verzeichnen, konnte aber lediglich eine davon in ein Tor ummünzen, sodass man bis zum Ende zittern musste. Letztliche war es dennoch eine starke kämpferische Leistung! Ein Dank geht an dieser Stelle an die AH Spieler, die sich bereiterklärten in der personalgeschwächten zweiten Mannschaft auszuhelfen und ihre Erfahrung einzubringen! Ankündigungen: Sa., 21.10., 15:30 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Grafertshofen in Oberkirchberg. Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. So., 29.10., 15:00 Uhr: FV Bellenberg – FC Illerkirchberg in Bellenberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. So. 05.11., 14:30 Uhr: FC Illerkirchberg – FV Schnürpflingen Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 12:30 Uhr. ...
Aktive
Bericht eingestellt am 10.10.2017:
Sieg im Topspiel
Im Topspiel der Kreisliga B3 Iller zwischen dem FC Illerkirchberg und dem SV Jedesheim konnte unsere Elf einen knappen aber verdienten 2:1 Sieg einfahren. Das Spiel begann für den FC I optimal. Bereits in der dritten Minute konnte Torjäger Momo Drammeh das 1:0 erzielen. Nach einem Freistoß von der rechten Seite rutschte der Ball durch Freund und Feind hindurch, sodass Momo am langen Pfosten freistehend einschießen konnte. In der Folge entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit vielen Nicklichkeiten. Unsere Mannschaft schaffte es dennoch, das Spiel zu kontrollieren und den Gegner in Schach zu halten. Die wieder mal veränderte Viererkette lieferte hier eine souveräne Leistung ab. Gut stehend empfang man den Gegner auf Höhe der Mittellinie und schaltete nach Ballbesitz schnell um. Leider verpasste es unsere Mannschaft hier offensiv nachzulegen und man ging mit der 1:0 Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit zeigte zunächst das gleiche Bild: beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, was zu vielen Spielunterbrechungen und unzähligen gelben Karten führte. In der 55. Minute dann passierte, was irgendwann kommen musste. Der FC I musste das erste Gegentor der aktuellen Spielrunde hinnehmen. Nachdem die Situation im Strafraum eigentlich schon geklärt schien, setzte sich der gegnerische Angreifer an der Grundlinie gegen mehrere Kirchberger Verteidiger durch und schloss aus kurzer Distanz, für Torhüter Flo Fröhler unhaltbar ab. Wer dachte, der FC I würde sich davon aus dem Konzept bringen lassen, sah sich getäuscht. Die Mannschaft spielte weiter, als wäre nichts passiert und bereits in der 60. Minute konnte man die alte Führung wiederherstellen. Nachdem der starke Routinier Nivokazi am gegnerischen Sechszehner irregulär zu Fall gebracht wurde, setzte Siggi Gäble den fälligen Freistoß traumhaft in den rechten oberen Winkel und sorgte auf dem oberkirchberger Sportgelände für Extase. In der Folge ließ man, bis auf eine Situation, nichts mehr anbrennen. Hier zeigte sich die aktuelle Topeinstellung der Spieler in Form von Alex Fügert. In allerletzter Not grätschte er dem bereits entwischten Stürmer das sicher geglaubte Tor vom Fuß und rettete so die Führung und den Sieg. Alles in allem lieferte der FCI eine super Leistung ab, welche durch die Ergebnisse der Konkurrenten veredelt wurde. Reserve: Im Gegensatz zum Spiel der ersten Mannschaft fand man zu Beginn nur schwer in die Partie. Die motivierten Gäste aus Jedesheim gingen folgerichtig in der 13. Minute in Führung. Der FC I steigerte sich jedoch und konnte das Spiel durch Tore von Albe Baur und Adi Moser noch in der ersten Halbzeit drehen. Gleich nach Wiederbeginn schaffte es der FC I durch Biniam Debesai sogar noch auf 3:1 zu erhöhen. Leider kamen die Gäste durch einen Doppelschlag noch zum 3:3, sodass man sich letztlich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste. ...
Aktive
Bericht eingestellt am 27.09.2017:
Souveräner Heimerfolg gegen den SV Pfaffenhofen
Am fünften Spieltag traf der FC Illerkirchberg auf den SV Pfaffenhofen. Mit einem hervorragenden Saisonstart im Rücken ging unsere Mannschaft als klarer Favorit in die Partie. 10 Punkte aus vier Spielen bedeuteten vorab Tabellenplatz 1. Um den Platz an der Sonne nicht an die Konkurrenz abzugeben, benötigte man am vergangenen Sonntag einen Sieg. Aufgrund vieler personeller Umstellungen fand man jedoch schlecht in die Partie. Die Anfangsphase war geprägt von Leichtsinn, Unkonzentriertheit und teilweise sogar Überheblichkeit. Zwar war unser Team spielbestimmend, verlor in der Vorwärtsbewegung aber zu oft den Ball. Dadurch wurde der Gegner zu vielen Tempogegenstößen eingeladen, die er aber nicht nutzen konnte. Beide Mannschaften konnten sich nicht wirklich viele Torgelegenheiten herausspielen. In den seltenen Fällen, in denen sich unser Team durch den Abwehrverbund des Gegners kombinieren konnte, wurden die Chancen nachlässig liegen gelassen. Beim Stand von 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kam der FCI deutlich verändert aufs Spielfeld zurück. Nicht etwa personell, sondern taktisch wurden einige Dinge in der Kabine angesprochen. Das Auftreten der Mannschaft verbesserte sich fortan deutlich. Keeper Flo Fröhler erlebte eine fast beschäftigungslose zweite Halbzeit und die Offensivmaschine kam langsam ins Rollen. Torchancen wurden herausgespielt und der gegnerische Torhüter immer mehr gefordert. Nach 50 Minuten hatte Momo die bis dahin beste Gelegenheit des Spiels, traf aber nur den Pfosten. Anstatt den Kopf hängen zu lassen, benutzte er drei Minuten später eben diesen, um eine Freistoßflanke ins lange Eck einzunicken. Mit dem Führungstreffer im Rücken löste sich die Nervosität der Mannschaft spürbar. Nur 5 Minuten später wurde Benno Grimminger von Momo auf die Reise geschickt und vollendete freistehend zum vorentscheidenden 2:0. Im Anschluss schaltete man einen Gang zurück, ließ jedoch bis zum Schluss nichts mehr anbrennen. Dies lag unter anderem auch daran, dass der Pfaffenhofener Stürmer vollkommen unnötigerweise seine Mannen dezimierte und aufgrund von wiederholtem Meckern gegenüber den Schiedsrichter die letzten 10 Minuten wegen Gelb-Rot vom Spielfeldrand verfolgen musste. Auch nach dem fünften Spiel der aktuellen Saison bleibt der FCI damit ungeschlagen. 4 Siege und ein Unentschieden stehen bislang zu Buche. Besonders erfreulich ist, dass es dem FCI gelungen ist, das fünfte Spiel am Stück ohne Gegentor zu bleiben und die weiße Weste zu bewahren. Man erinnere sich an letzte Saison als es insgesamt 3 Mal gelungen ist, in der gesamten Spielzeit zu Null zu spielen. Im Spiel der Reservemannschaften setzte unser Team seinen Aufwärtstrend fort. Nach dem Sieg unter der Woche gegen die Reserve des TSV Senden konnte man nun am vergangenen Wochenende einen verdienten 3:1-Erfolg einfahren. Als Torschützen waren erfolgreich: Fridolin Sydow und Biniam Debesai (2x). Ankündigungen: Sonntag, den 01.10. um 15:00 Uhr: TSV Kellmünz – FC Illerkirchberg in Kellmünz. Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. Sonntag, den 08.10. um 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Jedesheim in Oberkirchberg. Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. Sonntag, den 15.10. um 15:00 Uhr: SV Illerzell – FC Illerkirchberg in Illerzell. Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. Fabian Knupfer ...
Aktive
Bericht eingestellt am 21.09.2017:
Enttäuschendes Unentschieden beim SC Vöhringen
Am vierten Spieltag der Saison war der FCI zu Gast beim SC Vöhringen. Die beiden Teams trennten sich ohne einen Treffer mit 0:0. Im Gegensatz zu dem letzten Spiel konzentrierte sich die Mannschaft wieder auf das Spielgeschehen und ließ sich nicht durch Hitzigkeiten auf dem Spielfeld ablenken. Unser starker Gegner aus Vöhringen startete ebenfalls sehr diszipliniert in die Partie. Im ersten Durchgang hatte die Heimmannschaft einen gewissen Vorteil, welchen Sie aber nicht in ein Tor verwandeln konnten. Die Passstaffetten von Vöhringen funktionierten zwar oftmals, allerdings wurde der letzte Ball nicht konsequent zu Ende gespielt. Nachdem die Passfolgen in der ersten Halbzeit eher schlecht als recht funktionierten, stieg der SC Vöhringen in der zweiten Halbzeit mehr auf lange, hohe Bälle um, welche allerdings durch unsere kopfballstarke Abwehr meist ohne Probleme geklärt werden konnten. Nach der Halbzeitpause hatte man das Gefühl dass der FC I am Drücker war. Im Laufe der Halbzeit nahm dieses Gefühl zu, wobei die letzten 15 Minuten ganz klar von unseren Jungs dominiert wurden. Da kein Treffer erzielt wurde, war es besonders schade, dass Siggi Gäble einen Elfmeter vergab, bei welchem Momo im Strafraum unfair zu Fall gebracht wurde. Die vielversprechendste Chance pfiff der gut leitende Schiedsrichter leider wegen Abseits ab. Nach dem ersten Spiel ohne Tor ist auch kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen, sondern sich weiter auf die Spitzenplätze zu konzentrieren. Durchweg aufbauend für das Abwehrbollwerk des FC Illerkirchberg ist, dass auch nach dem vierten Spiel die „0“ noch sicher steht! Die Reserve trat am vergangenen Dienstag gegen den TSV Senden in Oberkirchberg an. Der klare Sieg in Höhe von 4:0 war zu keinem Punkt in Gefahr. Bereits am Anfang wurde bemerkt, dass die Abwehr keinesfalls sicher steht! So konnten Adi, Patrick, Palmi und Tobi Maier in der zweiten Halbzeit den Endstand von 4:0 herbeiführen. Ohne geschossenes Tor in die Halbzeit zu gehen, stärkte die Mannschaft und ließ sie endlich auch die ersten Saisontreffer erzielen. Am letzten Sonntag traf dir Reserve des FC I auf einen starken Gegner aus Vöhringen. Das erste Reservespiel hätte nicht schlechter laufen können. Das Ergebnis von 0:7 ist allerdings zu hoch ausgefallen, da die Heimmannschaft alles traf was es zu Treffen gibt. Ankündigungen: Sonntag, den 24.09. um 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Pfaffenhofen in Oberkrichberg. Das Spiel der Reserve beginnt um 13 Uhr. Sonntag, den 01.10. um 15:00 Uhr: TSV Kellmünz - FC Illerkirchberg in Kellmünz. Das Spiel der Reserve beginnt um 13 Uhr. Felix Schielmann ...
Aktive
Bericht eingestellt am 12.09.2017:
Erster Stresstest der Saison überstanden
Am dritten Spieltag der Saison war der FCI zu Gast beim wiedererstarkten TSV Senden. Man stand dem ersten wirklich gefährlichen Gegner der laufenden Spielzeit gegenüber. Im letzten Aufeinandertreffen beider Teams musste man sich noch mit 0:2 geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag drehte unsere Mannschaft jedoch den Spieß um und konnte durch einen 0:2-Auswärtssieg die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Es entwickelte sich von Beginn an eine hitzige Partie. Der Fokus lag weniger auf dem Spielgeschehen, sondern vielmehr auf der harten und ruppigen Gangart und den Diskussionen, die rund um das Spiel entstanden. Es wollte auf beiden Seiten nicht so recht Spielfluss entstehen. Auf dem engen Platz war kaum Raum für Kombinationen. Die Partie war dadurch hauptsächlich geprägt durch viele Zweikämpfe und Nickligkeiten. Die Folge waren zahlreiche Verwarnungen und Ermahnungen. Abgesehen von den Diskussionen wurde jedoch auch etwas Fussball gespielt. In den ersten 45 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die jedoch durch die beiden Torhüter hervorragend vereitelt wurden. Im Vergleich zu den vergangenen Spielen tat sich der FCI im Spiel nach vorne deutlich schwerer, hatte weniger Räume und war deutlich weniger Effizient vor dem gegnerischen Kasten. Kurz vor der Halbzeit wurden unsere Zuschauer dann doch noch von ihrem Leiden erlöst. Siggi Gäble vollendete eine schöne Passstaffette freistehend vor dem gegnerischen Keeper zur Halbzeitführung. Nach der Halbzeit ging beim FCI sämtlicher Spielfluss verloren. Die Mannschaft konzentrierte sich darauf, die weiße Weste zu bewahren und keinen Gegentreffer zu kassieren. Fortan gestaltete der TSV Senden die Partie, fand jedoch keine Mittel, am Abwehrverbund des FCI vorbeizukommen. Durch das disziplinierte Verteidigen unserer Mannschaft war für den Gegner spielerisch kein Durchkommen. Das letzte Mittel waren hohe, lange Bälle, mit denen der FCI in der Regel keine Probleme hatte. Aus einer geordneten Defensive heraus fokussierte man sich nun auf das Kontern. Viele dieser vielversprechenden Konter wurden grob fahrlässig liegen gelassen. 10 Minuten vor Schluss gelang es jedoch erneut Siggi Gäble, den gegnerischen Torhüter zu überwinden und das Endergebnis in Höhe von 2:0 herzustellen. Mit diesem Sieg hat der FCI nun 9 Punkte aus den ersten 3 Spielen gesammelt. Es war wichtig den Schwung der letzten Wochen mitzunehmen, um so die nächsten Spiele anzugehen. Überschattet wurde der Sieg von der Verletzung des TSV-Schlussmannes, der vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Trotz aller Rivalität wünscht der FC Illerkirchberg gute und schnelle Genesung. Das Spiel der Reserve gegen die Reserve des TSV Senden müsste aufgrund von Spielermangel auf Dienstag, den 19.09. verschoben werden. Ankündigungen: Sonntag, den 17.09. um 15:00 Uhr: SC Vöhringen – FC Illerkirchberg in Vöhringen. Das Spiel der Reserve beginnt um 13 Uhr. Dienstag, den 19.09.: FC Illerkirchberg II – TSV Senden II in Oberkirchberg. Sonntag, den 24.09. um 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – Pfaffenhofen in Oberkirchberg. Das Spiel der Reserve beginnt um 13 Uhr. Fabian Knupfer ...
Aktive
Bericht eingestellt am 06.09.2017:
Zweites Saisonspiel endet mit Schützenfest
Derbytime! Am zweiten Spieltag der aktuellen Saison empfing der FCI am vergangenen Wochenende den Absteiger FV Senden II. Beflügelt vom erfolgreichen Auftaktspiel bestätigte die Mannschaft ihre gute Frühform. In überzeugender Manier wurde der Gegner mit 8:0 nach Hause geschickt. Der FCI kam gut in die Partie und nutzte gleich seine zweite Gelegenheit zum Führungstreffer. Nach 12 Minuten nickte Fabian Knupfer eine Flanke von Alex Fügert zur Führung ein. Mit der Führung im Rücken agierte die Mannschaft in der Folge äußerst selbstsicher. Defensiv ließ man nichts anbrennen. Keeper Flo Fröhler bekam bis auf ein paar Rückpässe nichts zu tun. Offensiv wurde die spielerische Überlegenheit noch deutlicher. Mithilfe einiger schöner Passstafetten kombinierte sich der FCI immer wieder vor das gegnerische Tor. Insbesondere Siggi Gäble war vom Gegner in der ersten Halbzeit nicht in den Griff zu bekommen. Was folgte war ein lupenreiner Hattrick mit drei Toren am Stück in der ersten Hälfte (mit freundlicher Unterstützung des gegnerischen Keepers :D ). Den Schlusspunkt setzte Ferdi Gäble kurz vor dem Pausenpfiff mit einem schönen Lupfer über den Torwart des FV Senden. Mit einem Polster von 5:0 ging es in die Halbzeitpause. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand fest, dass der FV Senden keinen allzu hohen Sieg mehr einfahren würde. Nach Wiederanpfiff schaltete der FCI mehrere Gänge zurück. Auswirkungen auf den Spielverlauf hatte dies jedoch keine mehr. Der FV Senden II war stehend K.O. und leistete kaum noch Widerstand. Zwar war es das erklärte und vorgegebene Ziel des Coaches, das Spiel seriös bis zum Schlusspfiff durchzuspielen, die fehlende Anspannung machte sich jedoch schnell bemerkbar. Es schlichen sich einige Unkonzentriertheiten beim FCI ein. Nichtsdestotrotz erspielte sich die Mannschaft weiterhin zahlreiche hochkarätige Chancen, diese wurden jedoch oftmals fahrlässig liegen gelassen. Exemplarisch dafür sind drei Aluminiumtreffer innerhalb von 4 Minuten, Mitte der zweiten Hälfte. Der FCI war nicht mehr so effektiv wie vor dem Pausentee. Trotzdem gelang es der Mannschaft, drei weitere Tore zu erzielen und so den Endstand herzustellen. Ferdi Gäble erzielte seine Tore 2 und 3 des Spieltags und zog so in der Torjägerliste mit seinem Bruder gleich. Den Schlusspunkt setzte Kamer Nivokazi, der nach einer flachen Hereingabe einen Gegenspieler austanzte und die Kugel unhaltbar für den Torwart unter die Latte hämmerte. Mit 6 Punkten und 14:0 Toren aus zwei Spielen kann der FCI sehr zufrieden sein. Der Saisonauftakt war sehr erfolgreich. Am kommenden Sonntag kommt jedoch der erste Härtetest. Der FCI muss auswärts beim wiedererstarkten TSV Senden antreten. Dieses Spiel wird der erste große Gradmesser für unsere Mannschaft. Zudem greift die Reservemannschaft des FCI am kommenden Sonntag erstmals in das Spielgeschehen mit ein. Ankündigungen: Sonntag, 10.09.2017, 15:00 Uhr: TSV Senden – FC Illerkirchberg in Senden. Spielbeginn der Reserve ist bereits um 13 Uhr. Sonntag, 17.09.2017, 15:00 Uhr: SC Vöhringen – FC Illerkirchberg in Vöhringen. Spielbeginn der Reserve ist bereits um 13 Uhr. Fabian Knupfer ...
Aktive
Bericht eingestellt am 01.09.2017:
Sieg gegen TSV Buch II
Im ersten Spiel der neuen Saison gelang der Mannschaft des FC Illerkirchberg ein überragender Start in Form eines 6:0 Sieges gegen den TSV Buch II. Nach vielen vergebenen Chancen in der Vorbereitung predigte unser Trainer Ulrich Lubczyk diese Chancen zu nutzen und abgeklärter vor dem Tor zu sein. Nachdem schon die ein oder andere Chance vergeben wurde und man teilweise schon befürchtete, dass es wieder zu einem Spiel wird, bei welchem wir unsere Chancen nicht verwandeln, nickte Fabian Knupfer in der 11. Spielminute zum 1:0 ein. Nach einem Standard hatte er durch seine Größe ganz klar einen Vorteil gegenüber seinem Gegenspieler und konnte den Ball so ins Tor lenken. Nachdem Siggi Gäble 5 Minuten später auf 2:0 erhöhte, fiel die Anspannung der Spieler merkbar ab. Noch vor der Halbzeitpause gelang es Tobi Wirth durch einen Strafstoß die Führung auf 3:0 auszubauen und den Gegner so in Schach zu halten. Das Spiel wurde ganz klar dominiert und die wenigen Chancen die trotz starker Abwehrarbeit zu Stande kamen wurden entweder im Kollektiv oder von Schlussmann Flo Fröhler verhindert. Mit einem guten Gefühl konnte man in die zweite Halbzeit starten und weiter versuchen den Gegner erneut so stark unter Druck zu setzen. Die Gastmannschaft griff teilweise sehr weit vorne an, was von unseren Jungs gut ausgenutzt und ausgekontert wurde. Die Räume welche sich so geöffnet haben wurden mit präzisen Bällen angespielt und so trieb man den Ball konstant nach vorne. In der 60. Minute erzielte Alex „Killer“ Fügert mit einem sehenswerten Freistoßtor das 4:0. Obwohl auch dem Gegner nun klar war, dass sie dem starken FC Illerkirchberg an diesem Tag wenig entgegenzusetzen hatten, hörte sie nicht auf uns schon weit in der eigenen Halbzeit anzugreifen, was aber keineswegs dazu führt, dass Fehlpässe gespielt wurden. Unser Neuzugang Kamer Nivokazi belohnte sich für sein starkes Spiel indem er in der 74. Minute das 5. Tor für den FC I schoss. 6 Minuten später knallte Ferdi Gäble nach einer starken Flanke von Alex Kaifel den Ball mit voller Wucht unter die Latte und besiegelte so den 6:0 Endstand. Schade war dass sich Benno Grimminger nach einem enorm starken Spiel nicht belohnt hatte, obwohl er die Möglichkeit gehabt hat. Alles in allem kann man höchstzufrieden sein mit dem Auftakt! Unser neuer Trainer hat uns in eine gute Richtung gelenkt und trägt somit einen großen Teil des 6:0 Sieges! Sonstiges: Durch dieses Super Spiel am Vortag konnte unser Vorstandsmitglied Marcel Schmölz mit einem Lachen ins Bett um am nächsten ausgeschlafen für seine Hochzeit zu sein. Liebe Billy, lieber Marci, wir wünschen euch zur Hochzeit alles erdenklich Gute sowie viel Glück und Segen für die kommende Zeit! Herzlichen Glückwunsch! Ankündigungen: Sonntag, 03.09.2017 – 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – FV Senden II Sonntag, 10.09.2017 – 15:00 Uhr: TSV Senden – FC Illerkirchberg in Senden Spielbeginn Reserve: 13:00 Uhr Felix Schielmann ...
Aktive
Bericht eingestellt am 16.08.2017:
Deftige Niederlage in der ersten Pokalrunde
In der ersten Runde des Bezirkspokals empfing der FC Illerkirchberg die SGM Schießen/Ingstetten. Gegen den Gegner aus der Kreisliga A ging man als klarer Außenseiter in die Partie. Nicht nur der klassenhöhere Gegner, sondern auch die eigene Personalnot, sorgte für die, von Beginn an geringen Erwartungen. Aufgrund zahlreicher Urlauber, aber auch verletzter und angeschlagener Spieler, war der FCI gezwungen, mit einer Rumpftruppe anzutreten. Lediglich 13 Spieler, größtenteils Leistungsträger der Reservemannschaft, waren im Kader. Mit dieser rundumerneuerten und zusammengewürfelten Mannschaft unterlag der FCI gegen Schießen/Ingstetten auf dem Sportgelände in Unterkirchberg mit 0:5. Die Niederlage geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Der Gegner präsentierte sich deutlich cleverer und eingespielter. Dem FCI wurden die Grenzen aufgezeigt. Zu Beginn der Partie benötigte der FCI eine Viertelstunde, um in die Begegnung zu finden. In ungewohnter Formation, mit 5er-Kette, hatte die Mannschaft noch nie zusammengespielt. So stand es schnell 0:2, ehe der FCI sich stabilisierte und selbst zu einigen Chancen kam, die jedoch nicht genutzt wurden. Trotz des Pausenrückstandes kann man mit der ersten Halbzeit zufrieden sein. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft hätte mit etwas Glück und Cleverness vor dem gegnerischen Tor auch mit 2:2 in die Pause gehen können. Nach der Hälfte machte sich jedoch die Klasse des Gegners bemerkbar. In kurzem Abstand kassierte der FCI einen Doppelpack. Eigene Unkonzentriertheiten und Fehler führten dazu, dass Keeper Agon hinter sich greifen musste. Auch in der zweiten Spielhälfte kam der FCI zu mehreren Konterchancen. Die Offensivabteilung lies diese Gelegenheiten jedoch grob fahrlässig liegen und verpasste es dadurch, das Ergebnis angenehmer und ausgeglichener zu gestalten. Kurz vor Ende der Partie erzielte Schießen den Endstand und zieht mit dem Sieg in die nächste Runde ein. Der FCI hingegen ist ausgeschieden und kann sich nun voll auf die Ligaspiele konzentrieren. Ankündigung: Das Spiel am ersten Spieltag gegen den TSV Buch II wurde auf Freitag, den 25.08.2017 verschoben. Anstoßzeit ist um 19 Uhr auf dem Sportgelände in Oberkirchberg. Fabian Knupfer ...
Aktive
Bericht eingestellt am 08.08.2017:
Vorbereitung und Ankündigung Bezirkspokal
Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu. Das erste Pflichtspiel steht an. Nächsten Sonntag empfängt der FCI auf dem Sportgelände in Unterkirchberg die SGM Schießen/Ingstetten. Dieses Spiel markiert den Auftakt für den FCI in die Pokalsaison. Die Mannschaft hat die vergangenen Wochen intensiv genutzt, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Unter meist anstrengenden Wetterbedingungen wurden zahlreiche Trainingseinheiten abgehalten, in denen ordentlich geschwitzt wurde, aber auch einige taktische Einheiten eingestreut wurden. In den Vorbereitungsspielen schlug sich der FCI nicht schlecht. Es war ergebnistechnisch ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Wurde das erste Testspiel gegen die Spielgemeinschaft Aufheim/Holzschwang noch knapp mit 1:2 verloren, konnte der FCI die zwei anschließenden Spiele gegen die höherklassigen ESC Ulm und FV Olympia Laupheim ausgeglichen gestalten. Beide Spiele endeten mit einem Unentschieden. Die zwei abschließenden Spiele konnten gewonnen werden. Gegen Weißenhorn, das Ex-Team von Rückkehrer Tobias Maier, schlug sich der FCI sehr gut und ging mit 3:1 als Sieger vom Platz. Viele Urlauber und angeschlagene Spieler hatten dazu geführt, dass der FCI mit einem sehr dezimierten Kader angereist ist. Nichtsdestotrotz erledigten die anwesenden Spieler ihre Aufgaben hervorragend und konnten so den verdienten Sieg einfahren. Den Schlusspunkt der Vorbereitung stellten die Vorbereitungsspiele der ersten und zweiten Mannschaft gegen den SC Unterweiler dar. Im Derby der Reservemannschaften schlug sich unsere Mannschaft äußerst gut und ging nach einer abgezockten Leistung mit 3:0 als Sieger vom Platz. Das Spiel der ersten Mannschaft konnte ebenfalls gewonnen werden. Mit 4:3 ging der FCI als Sieger vom Platz. Doch das Endergebnis war an diesem Tag eher nebensächlich. Aufgrund der hitzigen Derbyatmosphäre schlugen die Emotionen beider Mannschaften während dem Spiel immer mehr hoch. Im Laufe der Zeit wurde aus einem sehr unterhaltsamen Spiel eher eine Diskussionsrunde angeblicher Fußballexperten. Jede Schiedsrichterentscheidung wurde hinterfragt, jede Aktion des Gegners kritisiert. Die Streitereien auf dem Spielfeld gipfelten dann letztendlich in einer roten Karte für den FCI-Stürmer Momo, der sich kurz vor Schluss nicht im Griff hatte und vom Platz flog. Das Spiel wurde zwar letztendlich verdient gewonnen, das Auftreten der Mannschaft muss jedoch in Zukunft reifer und abgezockter werden. Denn durch die Unruhe und die Streitereien auf dem Spielfeld rückte der Fußball immer mehr in den Hintergrund. Zudem muss die Mannschaft nun in den kommenden Wochen auf seinen Top-Torjäger der vergangenen Saison verzichten. Am kommenden Sonntag, den 13.08. trifft der FCI nun im ersten Pflichtspiel der Saison im Bezirkspokal auf die SGM Schießen/Ingstetten. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr. Das Pokalspiel wird nicht wie gewohnt auf dem Sportgelände in Oberkirchberg stattfinden, sondern wird in Unterkirchberg ausgetragen. Über zahlreiche Unterstützung würde sich der FCI sehr freuen. Fabian Knupfer ...
Bambini
Bericht eingestellt am 08.07.2017:
Neue Saison 2017/2018
Mit dem Training für die neue Saison wollen wir am Dienstag, 12.9.17 auf dem Sportplatz in Oberkirchberg beginnen von 17 bis 18.15 Uhr. ...
Bambini
Bericht eingestellt am 08.07.2017:
Saisonabschluss
Am Freitag 21.7. auf Samstag 22.7. werden wir mit den Bambinis am Sportheim in Oberkirchberg mit einem Übernachten unseren Saisonabschluss feiern. Das Trainertaem bedankt sich für eine tolle Saison bei den Spielern und den Eltern für Ihren tollen Einsatz. Die Eltern waren bei den Turnieren als Helfer gefragt. ...
Bambini
Bericht eingestellt am 08.07.2017:
Illercup
>Unsere Bambinis nahmen voller Begeisterung an unserem Illercup am 2.7.2017 teil. Es wurde tolle Spiele gezeigt und alle hatten Spaß dabei. ...
Aktive
Bericht eingestellt am 06.06.2017:
Verdienter Sieg gegen SV Illerzell
Am letzten Spieltag der Saison gelang der Mannschaft des FC Illerkirchberg ein komplett verdienter 5:0 Sieg gegen den SV Illerzell. Bei strahlendem Sonnenschein ging die Mannschaft motiviert in die Partie und lies zu keiner Zeit den Eindruck entstehen, dass der Gegner gefährlich werden könnte. Durch starkes Pressing und schnelle Spielverlagerungen gelang es Marco Lapomarda bereits in der 13. Minute für den FC Illerkirchberg das 1:0 zu erzielen. Nach teilweise ziemlich heftigem Einsteigen der Gastmannschaft konnte man durch Johannes Schäfer erst in der 41. Minute auf 2:0 erhöhen. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs legte erneut Marco Lapomarda zum Halbzeitstand von 3:0 nach. Unsere Jungs hatten kein Problem damit den Gegner unter Druck zu setzen und den Torwart mit unzählbar vielen Chancen herauszufordern; die meisten parierte dieser aber sehr gut. Ebenso gelang es der Mannschaft, dass unser Keeper nur einmal wirklich ins Spielgeschehen eingreifen musste um einen Angriff zu stoppen. Durch den Druck mussten die Gäste auf Kick-and-Rush Fußball umsteigen, was den FC Illerkirchberg allerdings nicht wirklich beeindruckte. Auch im zweiten Durchgang ging es genau so weiter, dass die Gäste sehr energisch – teils zu energisch- in die Zweikämpfe gingen und trotzdem kein Druck auf unser Tor ausüben konnten. In der zweiten Hälfte der Partie schaltete die Heimmannschaft erst mal einen Gang zurück, da eine komfortable Führung vorhanden war und man aufgrund des Wetters dieses Tempo keine 90 Minuten halten kann. Trotz weniger Einsatzes kam es nicht zu weniger Torchancen, die Flügelspieler wurden hierbei perfekt eingesetzt und mit einfachsten Mitteln gelang es dem FC Illerkirchberg immer wieder vor dem Torhüter der Gäste aufzutauchen. In der 56. Minute traf Siggi Gäble nach einem starken Sololauf, in welchem er den Torwart mit Leichtigkeit austanzte. Um die Freude auf das anschließende Abschlussfest zu erhöhen traf Marco Leger in seinem 100. Spiel in der 90. Minute und erhöhte auf den Endstand von 5:0. Alles in Allem hätte der Spieltag nicht besser laufen können! Auf diesem Weg möchte sich der Vorstand für die Unterstützung von Helfern, Fans, Sponsoren herzlich bedanken! Wir hoffen auch nächste Saison auf die notwendige Unterstützung! Ebenfalls möchten Wir uns nochmal bei Roland Ilg bedanken, welcher uns diese Saison total kurzfristig übernommen hat. DANKE, ROLE! Das diesjährige Abschlussfest war wieder ein voller Erfolg! Trotz des teilweise schlechten Wetters wurde ausgiebig und gelassen gefeiert! Hierbei gilt unser Dank dem Kartoffelbaron Magnus Häußler, welcher uns wieder mit leckeren Kartoffeln versorgt hat! Wir verabschieden uns in die Sommerpause mit einer großen Vorfreude auf nächste Saison! Felix Schielmann ...
Aktive
Bericht eingestellt am 18.05.2017:
Ungefährdeter Sieg gegen den SV Grafertshofen
Am vergangenen Sonntag stand für den FCI das Heimspiel gegen des SV Grafertshofen auf der Agenda. Der FCI setzte sich souverän mit 3:0 durch. In einer, zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Partie kam der FCI gut in das Spiel. Dank hohem Pressing wurde der Gegner von Beginn an in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Es boten sich dem FCI bereits in der Anfangsphase einige hochkarätige Chancen. Diese wurden jedoch, im Gegensatz zur Vorwoche gegen Schnürpflingen, nicht genutzt. So mussten die Heimfans bis zur 25. Minute warten, bis man den Führungstreffer bejubeln durfte. Johannes Schäfer wurde durch einen schönen Pass von Marco Lapomarda auf die Reise geschickt, tauchte vollkommen frei vor dem gegnerischen Kasten auf und nutzte diese Chance zum Führungstreffer. Auch im Anschluss war der FCI spielbestimmend, ließ kaum eine Möglichkeit des Gegners zu und erspielte sich einige vielversprechende Möglichkeiten. Diese wurden jedoch allesamt nicht genutzt, weswegen man bis zur 40. Minute warten musste, bis man durch einen Treffer von Momo Drammeh erlöst wurde. Die erste Halbzeit erinnerte teilweise an alte Zeiten, in denen man über weite Strecken spielbestimmend war, jedoch seine Torchancen nicht nutzen konnte. Nach dem Seitenwechsel, wurde es, in Bezug auf das Nutzen von Torchancen, noch schlimmer. Auch in der zweiten Halbzeit war der FCI die bessere Mannschaft, hatte viel Ballbesitz und erspielte sich zahlreiche Chancen. Das Tor schien jedoch zuerst wie vernagelt. Meist wurden Chancen grob fahrlässig liegen gelassen oder Bälle aus aussichtsreichen Positionen an den Pfosten geschossen. Eine katastrophale Chancenverwertung verhinderte eine deutlich höhere Führung. Toptorjäger Momo Drammeh scheiterte allein zweimal am Pfosten. Es schien wie verhext. Alles was der FCI versuchte, scheiterte kurz vor dem gegnerischen Kasten. Es benötigte eine Standardsituation, um den dritten Treffer des Tages zu erzielen. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß, vollendete Marco Lapomarda eine punktgenaue Flanke per Direktabnahme zum 3:0 in der 70. Minute. Die Partie hätte unter Umständen nicht nur 3:0 enden können, sondern deutlich höher. Trotz der Chancenverwertung kann man mit der gezeigten Leistung jedoch zufrieden sein. Dass man endlich mal ohne Gegentor blieb und Keeper Flo Fröhler nicht hinter sich greifen musste, war die wohl beste Nachricht des Tages. In den Wochen zuvor fing man sich oftmals Gegentreffer, aufgrund von Unkonzentriertheiten in der Hintermannschaft. Gegen Grafertshofen ließ man jedoch nichts anbrennen. Die Balance zwischen Offensive und Defensive stimmte weitgehend. Den Schwung aus den letzten beiden Partien gilt es nun, mitzunehmen in die kommenden Spiele gegen Beuren, Altenstadt und Illerzell. Das Spiel der Reserve wurde aufgrund von Spielermangel von Grafertshofen abgesagt und wird am 23.05. nachgeholt. Spielankündigungen: Sonntag, 21.05., 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Beuren in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Dienstag, 23.05., 18:30 Uhr: Nachholspiel der Reserve: FC Illerkirchberg – SV Grafertshofen in Oberkirchberg Sonntag, 28.05., 15:00 Uhr: FV Altenstadt – FC Illerkirchberg in Altenstadt Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Samstag, 03.06., 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Illerzell in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Abschlussfest am Samstag, 03.06.2016 um 19.30 Uhr (nach dem Spiel gegen Illerzell) am Sportplatz Oki mit Gegrilltem und leckerem Kartoffelsalat. Anmeldung bis 28.05.2017 bei Felix Schielmann (0176/43494062) oder Fabian Knupfer (01578/2341405). Bei einem gemütlichen Beisammensein wollen wir die Saison ausklingen lassen. Auf einen schönen Abend mit Fans und Mannschaft freuen wir uns sehr! Fabian Knupfer für den Vorstand des FC Illerkirchberg. ...
Aktive
Bericht eingestellt am 09.05.2017:
Wichtiger Derbysieg gegen den FV Schnürpflingen
In einem unterhaltsamen und kurzweiligen Spiel setzte sich der FC Illerkirchberg am vergangenen Sonntag gegen den FV Schnürpflingen durch. Im Derby durften sich die Zuschauer über insgesamt 9 Tore freuen. Mit 6:3 ging der FCI als verdienter Sieger vom Feld. Der FCI begann die Partie stürmisch. Nach 3 gespielten Minuten erzielte Momo Drammeh mit der ersten Chance das 1:0. Schnürpflingen wurde eiskalt auf dem falschen Fuß erwischt. Beflügelt durch die frühe Führung zeigte der FCI im Anschluss eine starke spielerische Leistung. Der Gegner wurde nicht ins Spiel gelassen und praktisch in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Das Resultat aus dem Sturmlauf in der ersten Halbzeit war die 2:0 Führung durch Ferdi Gäble nach einem Eckball nach 20 Minuten. Im Gegensatz zu vielen anderen Partien schaltete man im Anschluss an die erzielten Tore keinen Gang zurück, sondern spielte weiter auf das nächste Tor. Dieses fiel dann kurz vor der Halbzeit durch einen Sonntagsschuss von Alex Fügert. Eine vermutlich als Flanke gedachte Hereingabe von der linken Seite segelte über „Freund und Feind“ hinweg ins lange Eck des Schnürpflinger Tores. Nach der Pause machte der FCI genau da weiter, wo er aufgehört hatte. Durch spielerisch teilweise wunderschöne Kombinationen erarbeitete man sich zahlreiche Chancen und wurde prompt mit dem vierten Treffer des Tages belohnt. Ein Querpass von Siggi Gäble schob Robin Mengesdorf eiskalt am Torwart vorbei ins Tor. Nach knapp 60 Minuten legte Robin nach und machte seinen Doppelpack innerhalb von 10 Minuten perfekt. Der FCI überzeugte bis dahin auf ganzer Linie. In der Schlussphase häuften sich jedoch die kleinen Fehler im Spielaufbau und Schnürpflingen erzielte durch einen Konter den Anschlusstreffer. Kurz darauf sorgte Momo dann für die, auch in dieser Höhe verdiente, 6:1 Führung. In der Schlussphase schaltete der FCI dann einen Gang zurück. Schnürpflingen konnte dadurch noch durch einen Elfmeter und ein stark abseitsverdächtiges Tor durch Marco Nohr auf 6:3 verkürzen. Dies war jedoch lediglich Ergebniskosmetik. Der FCI ging letztendlich als hochverdienter Sieger vom Feld. Auch in dieser Höhe ging der Sieg völlig in Ordnung. Nun gilt es, diesen Schwung aus dem Derby in die kommenden Partien mitzunehmen. Reserve des FCI verliert deutlich gegen Schnürpflingen: Im Spiel der Reserven konnten die Zuschauer ebenfalls ein Torfestival bestaunen. Leider jedoch mit umgekehrtem Ausgang. Der FCI spielte eine starke erste Halbzeit, ging durch ein Traumtor von Albe Baur in Führung und erspielte sich im Anschluss zahlreiche hochkarätige Chancen. Dass man „nur“ mit 1:1 in die Pause ging, war nach der gezeigten Leistung fast zu wenig. Nach der Halbzeit verlor man etwas den Faden, Schnürpflingen wurde stärker und ging schnell in Führung. Albe erzielte zwar noch den zweiten Treffer für den FCI, konnte die 2:5-Niederlage aber auch nicht mehr verhindern. Das Nachholspiel der Reserve gegen Esperia Neu-Ulm endet mit einem unglücklichen 3:3: Durch einen eher mäßigen Start in das Spiel gelang es dem FCI zu Beginn nicht, wirklich torgefährlich zu werden und die Gäste aus Neu-Ulm unter Druck zu setzen. Bereits in der 6. Minute lag der FCI mit 0:1 zurück. Nach der Halbzeitpause kamen unsere Jungs besser ins Spiel und konnten endlich Torchancen verzeichnen. Die Erhöhung auf 0:2 der Gäste brachte einen Umbruch im Spiel. Innerhalb von 6 (!) Minuten übernahm der FCI die Führung. Das Tor von Marcel Schmölz und die beiden Tore von Rasmus Wegerer wurden leider nur kurz gefeiert, da Esperia mit einem schönen Freistoß auf den Endstand von 3:3 ausglich. Spielankündigungen: Sonntag, 14.05., 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Grafertshofen in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Sonntag, 21.05., 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Beuren II in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Sonntag, 28.05., 15:00 Uhr: FV Altenstadt – FC Illerkirchberg in Altenstadt Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Samstag, 03.06., 17:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Illerzell in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 15:00 Uhr. Abschlussfest am Samstag, 03.06.2016 um 19.30 Uhr (nach dem Spiel gegen Illerzell) am Sportplatz Oki mit Gegrilltem und leckerem Kartoffelsalat. Anmeldung bis 28.05.2017 bei Felix Schielmann (0176/43494062) oder Fabian Knupfer (01578/2341405). Bei einem gemütlichen Beisammensein wollen wir die Saison ausklingen lassen. Auf einen schönen Abend mit Fans und Mannschaft freuen wir uns sehr! Felix Schielmann und Fabian Knupfer für den Vorstand des FC Illerkirchberg ...
Aktive
Bericht eingestellt am 02.05.2017:
Bittere Heimniederlage gegen Jedesheim
Am vergangenen Wochenende musste der FC Illerkirchberg eine 0:3-Heimniederlage gegen den SV Jedesheim hinnehmen. Der Negativtrend hält weiter an. Zwar war man nicht zwangsläufig die schlechtere Mannschaft auf dem Platz, der Gegner spielte taktisch jedoch äußerst diszipliniert, ließ wenig Torchancen zu und konterte effizient. Der FCI kam gut in die Partie, übte von Beginn an viel Druck auf den Gegner aus und erspielte sich dadurch einige gute Schusspositionen, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden. In der Regel war immer ein Jedesheimer Fuß dazwischen und blockte die Schussversuche ab. Mehrere Freistöße aus aussichtsreichen Positionen wurden fahrlässig liegen gelassen. Aus einem Fehler im Aufbauspiel, mit anschließendem Ballverlust, resultierte dann ein gefährlicher Konter der Gäste nach 20 Spielminuten. Die Zuordnung in der FCI-Hintermannschaft stimmte nicht. Dies führte dazu, dass der Stürmer von Jedesheim unbedrängt zum Abschluss kam und zur 1:0-Führung vollendete. Der FCI war im Anschluss zwar wieder die spielbestimmende Mannschaft, konnte jedoch aus dem vielen Ballbesitz kein Kapital erzielen. Kurz vor der Halbzeit kam es, wie es kommen musste und Jedesheims Benedikt Glaser erzielte ein Traumtor, nach einem Sonntagsschuss aus 40 Metern. Mit dem Spielstand von 0:2 ging es dann in die Pause. Nach der Halbzeit ging das ganze Prozedere wieder von vorne los. Der FCI hatte viel Ballbesitz, machte jedoch wenig daraus. Man spielte fast permanent auf das Jedesheimer Tor, wirklich gefährlich wurde man dabei jedoch nicht. Das lag insbesondere an der taktischen Disziplin des Gegners. Man muss anerkennen, dass Jedesheim zu jeder Zeit die vom Trainer vorgegebene Formation hielt, nie die Ordnung verlor, kaum Fehler machte und dadurch die Räume sehr eng gestaltete. Aus einem sicheren Abwehrverbund wurde nach Ballgewinn meist mit langen Bällen die aufgerückten Reihen des FCI überspielt. Zwar war der FCI, wie schon zu Beginn erwähnt, nicht die schlechtere Mannschaft, taktisch war Jedesheim unserer Mannschaft jedoch einfach einen Schritt voraus. Der FCI hätte vermutlich 3 Stunden spielen können, an diesem Tag wäre kein Ball im gegnerischen Tor gelandet. So kam es, wie es kommen musste und Jedesheim vollendete nach 80 Minuten eine Hereingabe nach einem Freistoß zum dritten Tor des Tages. Schlussendlich war Jedesheim die cleverere Mannschaft und bestrafte die Fehler des FCI gnadenlos. Im Gegenzug hatte unsere Mannschaft zu jeder Zeit ein Abwehrbollwerk vor sich, das konsequent und kompromisslos verteidigte. Letztendlich kann man von einer verdienten, wenn auch unglücklichen Niederlage sprechen. Der FCI hat eine zufriedenstellende Leistung abgeliefert, spielte seine Angriffe bis zum gegnerischen 16er meist gut heraus, der letzte Pass kam jedoch nicht an oder der unbedingte Wille, ein Tor zu erzielen war nicht vorhanden. Zudem wurden letztendlich wieder ein paar Fehler zu viel begangen, die der Gegner postwendend mit Toren bestrafte. Turbulentes Spiel der Reserve endet 3:3: Die Reserve des FCI kam schlecht in die Partie gegen die Reserve von Jedesheim. Die vielleicht schlechteste erste Halbzeit der Saison endete mit einem Pausenrückstand von 0:3. Kaum ein Pass kam beim Mitspieler an, die Zuordnung stimmte zu keinem Zeitpunkt und die Konsequenz beim Klären der Bälle im eigenen Sechzehner fehlte komplett. Teilweise haarsträubende Fehler wurden vom Gegner ausgenutzt und die Reserve des FCI fand selten Zugriff auf den Gegner. Umso schöner ist es, dass es nach der Halbzeitpause gelungen ist, den Spieß umzudrehen. Mit neuem Elan kam die Mannschaft aus der Pause, übte viel Druck auf den Gegner aus und wurde durch Tore von Benno Grimminger (2x) und Alex Kaifel belohnt. Die Punkteteilung fühlte sich durch die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit wie ein Sieg an und ist letztendlich auch verdient. Die erste Halbzeit ging klar an Jedesheim, die zweite an den FCI. Spielankündigungen: Mittwoch, 03.05., 18:00 Uhr: Nachholspiel der Reserve gegen Esperia Neu-Ulm in Ober-kirchberg. Sonntag, 07.05., 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – FV Schnürpflingen in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Sonntag, 14.05., 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – SV Grafertshofen in Oberkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13:00 Uhr. Fabian Knupfer ...

FC Illerkirchberg auf FuPa Admin Impressum