Aktuell >> Berichte

Aktive
Bericht eingestellt am 12.09.2017
Erster Stresstest der Saison überstanden


Am dritten Spieltag der Saison war der FCI zu Gast beim wiedererstarkten TSV Senden. Man stand dem ersten wirklich gefährlichen Gegner der laufenden Spielzeit gegenüber. Im letzten Aufeinandertreffen beider Teams musste man sich noch mit 0:2 geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag drehte unsere Mannschaft jedoch den Spieß um und konnte durch einen 0:2-Auswärtssieg die 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Es entwickelte sich von Beginn an eine hitzige Partie. Der Fokus lag weniger auf dem Spielgeschehen, sondern vielmehr auf der harten und ruppigen Gangart und den Diskussionen, die rund um das Spiel entstanden. Es wollte auf beiden Seiten nicht so recht Spielfluss entstehen. Auf dem engen Platz war kaum Raum für Kombinationen. Die Partie war dadurch hauptsächlich geprägt durch viele Zweikämpfe und Nickligkeiten. Die Folge waren zahlreiche Verwarnungen und Ermahnungen.
Abgesehen von den Diskussionen wurde jedoch auch etwas Fussball gespielt. In den ersten 45 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die jedoch durch die beiden Torhüter hervorragend vereitelt wurden. Im Vergleich zu den vergangenen Spielen tat sich der FCI im Spiel nach vorne deutlich schwerer, hatte weniger Räume und war deutlich weniger Effizient vor dem gegnerischen Kasten. Kurz vor der Halbzeit wurden unsere Zuschauer dann doch noch von ihrem Leiden erlöst. Siggi Gäble vollendete eine schöne Passstaffette freistehend vor dem gegnerischen Keeper zur Halbzeitführung.
Nach der Halbzeit ging beim FCI sämtlicher Spielfluss verloren. Die Mannschaft konzentrierte sich darauf, die weiße Weste zu bewahren und keinen Gegentreffer zu kassieren. Fortan gestaltete der TSV Senden die Partie, fand jedoch keine Mittel, am Abwehrverbund des FCI vorbeizukommen. Durch das disziplinierte Verteidigen unserer Mannschaft war für den Gegner spielerisch kein Durchkommen. Das letzte Mittel waren hohe, lange Bälle, mit denen der FCI in der Regel keine Probleme hatte. Aus einer geordneten Defensive heraus fokussierte man sich nun auf das Kontern. Viele dieser vielversprechenden Konter wurden grob fahrlässig liegen gelassen. 10 Minuten vor Schluss gelang es jedoch erneut Siggi Gäble, den gegnerischen Torhüter zu überwinden und das Endergebnis in Höhe von 2:0 herzustellen.
Mit diesem Sieg hat der FCI nun 9 Punkte aus den ersten 3 Spielen gesammelt. Es war wichtig den Schwung der letzten Wochen mitzunehmen, um so die nächsten Spiele anzugehen.
Überschattet wurde der Sieg von der Verletzung des TSV-Schlussmannes, der vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Trotz aller Rivalität wünscht der FC Illerkirchberg gute und schnelle Genesung.

Das Spiel der Reserve gegen die Reserve des TSV Senden müsste aufgrund von Spielermangel auf Dienstag, den 19.09. verschoben werden.

Ankündigungen:

Sonntag, den 17.09. um 15:00 Uhr: SC Vöhringen – FC Illerkirchberg in Vöhringen.
Das Spiel der Reserve beginnt um 13 Uhr.

Dienstag, den 19.09.: FC Illerkirchberg II – TSV Senden II in Oberkirchberg.

Sonntag, den 24.09. um 15:00 Uhr: FC Illerkirchberg – Pfaffenhofen in Oberkirchberg.
Das Spiel der Reserve beginnt um 13 Uhr.


Fabian Knupfer

Zurück zu den Berichten

FC Illerkirchberg auf FuPa Admin Impressum