Vorschau / Liveticker:


Erste:
... lade FuPa Widget ...
Reserve:
... lade FuPa Widget ...

News:

Aktive
News eingestellt am 04.04.2018:
TOPSPIEL am Donnerstagabend!!!
Nachdem bereits am Wochenende die ersten Nachholspiele erfolgreich bestritten wurden, steht am Donnerstag der absolute Kracher ins Haus! Der FC I empfängt den punktgleichen Verfolger TSV Senden (ein Spiel mehr). Viel gibt es nicht zu sagen. Die Tabellenkonstellation spricht für sich. Gewinnt der FC I die Partie, setzt er sich von seinem hartnäckigsten Verfolger ab und kann weiter auf die Tabellenspitze schielen. Bei einer Niederlage wird die Geschichte im Spitzentrio noch enger und der Druck steigt von Spiel zu Spiel. Man darf also gespannt sein, wie die Mannschaften in das Spiel gehen und welche taktischen Ausrichtungen die Trainer ihnen mit auf den Weg geben. Fakt ist: beide Mannschaften sind hochmotiviert und brennen darauf dem direkten Kontrahenten die Grenzen aufzuzeigen! Die Zuschauer erwartet also definitiv ein spannendes Spiel, das die Brisanz manchen Tatorts alt aussehen lässt! Ort des Geschehens: Sportplatz Oberkirchberg Datum: Donnerstag, 05.04.2018 Uhrzeit: 18:00 Uhr Auf ein zahlreiches Erscheinen von Fans und allen Fußballbegeisterten freut sich der FC Illerkirchberg!!! Für Speiß und Trank ist selbstverständlich gesorgt ...
Aktive
News eingestellt am 04.04.2018:
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018
Wir möchten alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung einladen. Sie findet statt am Mittwoch, den 25.04.2018 um 18:30 Uhr im Sportheim Oberkirchberg. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Kassiers 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastungen 6. Wahlen 7. Anträge 8. Verschiedenes Möchten Sie Anträge zur Tagesordnung einreichen, so hat dies an den Vorstand (Fabian Knupfer, Adenauerstraße 80, 89171 Illerkirchberg/Unterkirchberg) in schriftlicher Form bis spätestens Freitag, 20.04.2018 zu erfolgen. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen! ...
Aktive
News eingestellt am 30.03.2018:
Lasset die Osterspiele beginnen!
Am Osterwochenende steigen die ersten Nachholspiele der Saison. Die bereits im letzten Herbst angesetzten Partien gegen den SV Esperia Neu-Ulm und den SV Beuren werden an diesem Wochenende nachgeholt! Für das Team aus Neu-Ulm, dass seine Spiele in Offenhausen am Landratsamt austrägt ist es die letzte Chance oben noch einmal anzuklopfen. Mit einem Sieg würden sie bis auf 3 Punkte an die Plätze 2 und 3 ranrücken, während sie sich bei einer Niederlage wohl erstmal von Oben verabschieden müssten! Entsprechend motiviert dürften Neu-Ulmer ins Spiel gehen! Die zweite Mannschaft des SV Beuren wartet dann am Ostermontag auf unsere Elf. Für den achtplatzierten der Tabelle geht es vor allem darum, in die Spur zu finden, während die kirchberger Jungs an die gute Leistung gegen Vöhringen anknüpfen muss, um ihre Ambitionen aufrecht zu erhalten! Es steht uns also ein spannendes Wochenende bevor, dass uns alles abverlangen wird! Eine gute Vorbereitung und die Unterstützung unserer Fans sollten jedoch dafür sorgen, dieses erfolgreich zu gestalten! Vorschau: SV Esperia Neu-Ulm: Karsamstag, 31.03.2018, 15:30 Uhr in Neu-Ulm Offenhausen am Landratsamt Der SV stellt diese Saison keine zweite Mannschaft. SV Beuren II: 02.04.2018, 13:00 Uhr, in Beuren Das Spiel der Reserven beginnt bereits um 11:00 Uhr. ...

Berichte:

Aktive
Bericht eingestellt am 17.04.2018:
Überzeugender Sieg gegen Wullenstetten - Unentschieden gegen Kellmünz
Überzeugender 4:1-Sieg gegen den RSV Wullenstetten: Für den FCI standen am vergangenen Wochenende erneut zwei Partien auf der Agenda. Bereits am Donnerstag war der Tabellenvierte aus Wullenstetten zu Gast. Nach den beiden vorausgegangenen Niederlagen gegen Senden und Pfaffenhofen stand unsere Mannschaft unter dem Druck, unbedingt gewinnen zu müssen, um die Negativserie zu beenden und den Rückstand auf die beiden Spitzenpositionen so gering wie möglich zu halten. In einer unterhaltsamen Partie setzte sich der FCI überzeugend mit 4:1 durch. Unsere Mannschaft kam mit viel Schwung aus der Kabine, ließ das Leder in den eigenen Reihen zirkulieren und erspielte sich einige vielversprechende Möglichkeiten. Nichtsdestotrotz waren es die Gäste aus Wullenstetten, die nach einem Illerkirchberger Ballverlust im Mittelfeld durch einen traumhaften Sonntagsschuß in Führung gingen. Nach 10 gespielten Minuten lag man also erneut in Rückstand. Der FCI ließ jedoch in der Folge die Köpfe nicht hängen und sah den Rückstand als Ansporn noch mehr daran zu arbeiten, das Spiel zu gewinnen. Man erarbeitete sich einige vielversprechende Großchancen. In Folge schön herausgespielter Kombinationen gelang es dann Alex Fügert und Benno Grimminger noch vor der Pause die Partie zu drehen. Mit einer 2:1 Führung ging es dann nach 45 Minuten in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel spielte erneut nur der FCI. Statt sich auf der Führung auszuruhen, versuchte man schnellstmöglich den Sack zuzumachen. Die Mannschaft erspielte sich Chance um Chance und wurde letztendlich für den betriebenen Aufwand belohnt. Benno Grimminger und Kamer Nivokazi per Elfmeter sorgten für den verdienten Endstand von 4:1. Enttäuschendes Unentschieden gegen den TSV Kellmünz: Man kann getrost sagen, dass zurzeit etwas der Wurm drin ist. Gegen den TSV Kellmünz, gegen den man in den letzten Jahren nie einen Punkt liegen ließ, trennte man sich am vergangenen Sonntag torlos mit 0:0. Besonders zu Beginn der ersten Halbzeit lieferte der FCI ein gutes Spiel ab. In den ersten 30 Minuten war man klar die bessere Mannschaft, ließ den Ball gut laufen und erspielte sich einige vielversprechende Aktionen. Es gelang jedoch nicht, das zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstor zu erzielen. Oftmals scheiterte man am gut aufgelegten Kellmünzer Schlussmann oder am Aluminium. Kurz vor der Halbzeit stabilisierten sich die Gäste aus Kellmünz, fanden besser ins Spiel und sorgten durch viel Einsatz und Kampf dafür, dass es dem FCI nicht mehr so regelmäßig gelang, zwingend vor dem gegnerischen Kasten aufzutauchen. Nach der Pause flachte das Spiel zunehmend ab. Auf beiden Seiten gab es kaum Aktionen vor dem Tor. Beide Mannschaften zeigten sich auffallend ideenlos, wodurch sich die zweite Halbzeit zu einer zähen Angelegenheit für Fans und Zuschauer entwickelte. Es gab auf beiden Seiten vereinzelt Abschlussgelegenheiten, wirklich zwingend wurde es jedoch nicht mehr. Letztendlich muss man sich vorwerfen, aus den wenigen Chancen, die man hatte, kein Tor erzielt zu haben. Das torlose Unentschieden gegen den TSV Kellmünz ging demnach völlig in Ordnung. Auf Platz 3 liegend, sieht die aktuelle Tabellensituation zwar nicht mehr so rosig aus, wie nach der Winterpause, durch die Niederlage des SV Jedesheim im Parallelspiel gegen den TSV Senden hat es der FCI aber immer noch in der eigenen Hand, zumindest den Relegationsplatz zu erreichen. Ankündigungen: Donnerstag, 19.04.2018. 18:00 Uhr. In Senden: FV Senden II – FC Illerkirchberg Sonntag, 22.04.2018. 15:00 Uhr. In Jedesheim: SV Jedesheim – FC Illerkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. Sonntag, 29.04.2018. 15:00 Uhr. In Oberkirchberg: FC Illerkirchberg – SV Illerzell Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung bei diesen Spielen freuen wir uns sehr! ...
Aktive
Bericht eingestellt am 04.04.2018:
Souveräner Auftakt ins Osterwochende gegen Esperia Neu-Ulm
Am vergangenen Wochenende stand für den FC Illerkirchberg ein straffes Programm im Kalender. Zwei Nachholspieltage innerhalb von 3 Tagen galt es zu bewältigen. Am Ostersamstag war man beim Tabellenfünften Esperia Neu-Ulm zu Gast. In einem taktisch geprägten Spiel konnte man sich souverän mit 2:0 durchsetzen. Der Auswärtserfolg war enorm wichtig, um den Schwung mit in die kommenden Wochen zu nehmen. Auch im Hinblick auf die Tabellensituation konnte man den Vorsprung auf den Verfolger ausbauen. In das Spiel ging der FCI stark ersatzgeschwächt. Mehrere Stammspieler der ersten Mannschaft mussten aufgrund von Verletzungen oder Sperren pausieren. Es entwickelte sich in der Anfangsphase ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften hatten Chancen und Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause erzielte dann Rückkehrer André Klarer den immens wichtigen Führungstreffer. Nach einem Lattenknaller von Alex Fügert staubte er zur 1:0-Führung ab. Nach der Pause kam der FCI deutlich abgezockter aus der Kabine. Die Mannschaft bekam deutlich mehr Ruhe in ihr Spiel, ließ den Ball laufen und defensiv nicht mehr viel anbrennen. Es galt zu diesem Zeitpunkt clever zu spielen und Kräfte für die kommenden Aufgaben und Spiele zu sparen. Demzufolge beschränkte sich der FCI darauf, die Ordnung zu halten und nur noch punktuell Konter zu fahren. Einen dieser Angriffe vollendete Marco Leger Mitte der zweiten Halbzeit per Traumtor zur beruhigenden 2:0 Führung und somit zum Endstand. Pflichtsieg gegen SV Beuren II: Nur knappe 46 Stunden später, am Ostermontag, stand das nächste Nachholspiel auf der Agenda. Gegen den Tabellenachten SV Beuren musste unbedingt ein Sieg her. Obwohl die Mannschaft personell und auch körperlich auf dem Zahnfleisch herkam, setzte man sich letztlich souverän mit 5:0 durch. Besonders in der ersten Halbzeit zeigte der FCI eine durchweg überzeugende Leistung. Defensiv stand man felsenfest und offensiv wurde jeder Fehler der gegnerischen Hintermannschaft bestraft. Auffällig war die starke Zweikampfquote der gesamten Mannschaft. Es wurden gefühlt alle wichtigen Zweikämpfe gewonnen. Dies ermöglichte es dem FCI zahlreiche, gefährliche Aktionen zu kreieren. Durch viele Ballgewinne und schöne Kombinationen tauchten die Offensivkräfte des FCI im Minutentakt gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Der Halbzeitstand von 3:0 war demnach nicht verwunderlich. Durch Tore von Benno Grimminger, Tobias Wirth und Comebacker Stephen Klein stellte man früh die Weichen auf Sieg. Nach der Halbzeitpause war wieder einmal „Kräfte sparen“ angesagt. Man ließ den Gegner spielen, ohne jedoch Torchancen zuzulassen. Das Tempo war zu diesem Zeitpunkt etwas raus aus der Partie. Man hatte aber nie das Gefühl, dass das Spiel nochmal kippen könnte. Durch eigene Konter reihten sich noch André Klarer und Marco Leger in die Torschützenliste ein und schraubten das Endergebnis auf ein verdientes und souveränes 5:0. Letztendlich blickt der FCI auf ein sehr erfolgreich aber auch kräftezehrendes Wochenende zurück. Man konnte 6 immens wichtige Punkte sammeln, um oben in der Tabelle dranzubleiben. Reserve verliert mit 0:2 gegen Beuren: Im Spiel der Reservemannschaften musste sich unsere Reserve gegen den aktuellen Tabellenführer mit 0:2 geschlagen geben. Eine nahezu komplett durchgewürfelte Illerkirchberger Mannschaft tat sich gegen den eingespielten Gegner enorm schwer. Zwar war in der ersten Halbzeit die Chancenverteilung noch ausgeglichen, nach dem Seitenwechsel setzte sich mit Beuren die spielerisch stärkere Mannschaft durch. Ankündigungen: Sonntag, 08.04.2018. 15:00 Uhr. Pfaffenhofen: SV Pfaffenhofen – FC Illerkirchberg Das Spiel der Reserve beginnt bereits um 13 Uhr. Donnerstag, 12.04.2018. 18:00 Uhr. Oberkirchberg: FC Illerkirchberg – RSV Wullenstetten Über zahlreiche Unterstützung bei diesen Spielen freuen wir uns sehr! ...
Aktive
Bericht eingestellt am 26.03.2018:
Rückrundenauftakt geglückt – 2:0 Heimsieg gegen Vöhringen
Am vergangenen Wochenende stand für den FC Illerkirchberg der Rückrundenauftakt an. Nachdem seit Ende November, aufgrund des schlechten Wetters, kein Spiel mit Illerkirchberger Beteiligung mehr stattgefunden hat, ließ das Wetter am vergangenen Sonntag endlich wieder ein Heimspiel zu. Zu Gast war der Tabellenfünfte aus Vöhringen. Die Ausgangssituation war vor der Partie eindeutig. Der SC Vöhringen musste gewinnen, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Der FCI ebenso, um dem SV Jedesheim auf Platz 1 auf den Fersen zu bleiben. Im Verfolgerduell setzte sich der FCI letztendlich verdient mit 2:0 durch. Es entwickelte sich von Beginn an ein taktisch geprägtes, teilweise zähes Spiel. Der SC Vöhringen hatte viel Ballbesitz, konnte damit jedoch nichts anfangen. Der FCI verteidigte gut, verlor nie die Ordnung und konnte fast alle Angriffsversuche des Gegners bereits im Mittelfeld vereiteln. Die, vom Fussballportal FuPa, hochgelobte Offensive des SC Vöhringen kam während des Spiels kaum zur Geltung. Die Vorberichterstattung der Website stellte vor der Partie die Frage „Ballert Vöhringen nun auch Illerkirchberg weg?“. Der FCI lieferte die perfekte Antwort und konnte ein weiteres Spiel ohne Gegentor verbuchen. Die Illerkirchberger Hintermannschaft stand bombensicher und verschaffte Keeper Flo Fröhler einen ruhigen Arbeitstag. Nur gelegentlich musste dieser eingreifen und ein Gegentor verhindern. Da es auf beiden Seiten kaum Abschlussmöglichkeiten gab, gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause. Es war deutlich spürbar, dass lange kein Spiel mehr stattgefunden hatte. Der FCI tat sich im eigenen Spielaufbau schwer. Viele Kombinationen, die in der Hinrunde noch funktioniert hätten, wurden vertendelt. Eine hohe Fehlpassquote und viele Zweikämpfe inklusive Fouls führten dann dazu, dass es nur wenige Tormöglichkeiten auf beiden Seiten gab. In der zweiten Halbzeit nahm der FCI dann vermehrt das Zepter in die Hand und kam zu einigen Chancen, um in Führung zu gehen. Nach 65 Minuten erlöste dann Siggi Gäble Fans und Mitspieler mit einem sehenswerten Lupfer über den gegnerischen Keeper. Der Führungstreffer hatte eine erlösende Wirkung. Der FCI gewann etwas Ruhe und Sicherheit beim eigenen Spiel. Die ohnehin schon hitzige Partie wurde in der Folge jedoch noch hitziger. Zahlreiche Fouls und Nickligkeiten führten letztendlich dazu, dass bei beiden Mannschaften jeweils ein Spieler vom Schiedsrichter frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Auf Seiten des FCI traf es Kamer Nivokazi nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld. Kurz vor Schluss hatten dann die Gäste aus Vöhringen noch die Möglichkeit auf den Ausgleich, ließen die wenigen Chancen, die sich ihnen boten aber kläglich liegen. Im Gegenzug, praktisch mit dem Schlusspfiff, stellte Siggi Gäble mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 und sorgte damit für den Endstand. Alles in allem geht der Sieg völlig verdient an den FCI. Defensiv ließ man praktisch nichts anbrennen und offensiv war man einfach abgezockter. Es ist zwar noch nicht alles Gold, was glänzt, es kommt noch einige Arbeit auf die Mannschaft zu, doch die Richtung stimmt. Reserve erkämpft sich ein 0:0: Auch die Reserve war im Einsatz gegen die „Zweite“ des SC Vöhringen. Hatte man sich in der Hinrunde noch vom Platz fegen lassen, konnte man sich vergangenes Wochenende zumindest einen Punkt erkämpfen. Beide Mannschaften zeigten viel Engagement und Kampf und trennten sich letztendlich leistungsgerecht mit 0:0. Ankündigungen: Samstag, 31.03.2018. 15:30 Uhr. Neu-Ulm: Esperia Neu-Ulm – FC Illerkirchberg Montag, 02.04.2018. 13 Uhr. Beuren: SV Beuren II – FC Illerkirchberg Das Spiel der Reserven beginnt bereits um 11 Uhr. ...

FC Illerkirchberg auf FuPa Admin Impressum